Achtung: Aktuelle Goldkurse!

Hier finden Sie stets den aktuellen Goldpreis!

Goldkurs – seine Vorgeschichte

Goldkurs US-Dollar

Im Gegensatz zu vielen anderen Metallen liegt Gold in der Natur in Reinform vor Schon sehr früh in der Menschheitsgeschichte wurde Gold entdeckt und verarbeitet. Das gelbe Edelmetall spielt in der Geschichte des Menschen eine bedeutende Rolle: Spätestens als der lydische König Krösus um 560 v. Chr. die ersten standardisierten Goldmünzen prägen ließ, wurde Gold zur weltweit anerkannten Währung.

Im 16. Jahrhundert beuteten die Spanier Südamerika wegen seiner Goldvorkommen aus und im 19. Jahrhundert brach ein Goldrausch aus, der die Besiedlung Kaliforniens vorantrieb. Derzeit ist Südafrika das Land, in dem am meisten Gold gefördert wird (16% Marktanteil). Produziert wird außerdem in Australien, den USA und China.

Hier finden Sie einen aktuellen Goldrechner mit Unterstützung für verschiedene Währungen wie Euro, US-Dollar, Schweizer Franken, British Pound. Die Berechnung erfolgt basierend auf den jeweils aktuellen Handelskursen von Silber und Gold.

Goldkurs in US Dollar USD ($) Feinunze (oz)

StĂĽckelung Preis
2017-09-20 17:49:53 UTC+2
1 g Gold 42.21 USD
1 oz Gold 1312.79 USD
1 kg Gold 42207.18 USD

Goldkurs in Euro aktuell EUR (€) Feinunze (oz)

StĂĽckelung Preis
2017-09-20 17:49:53 UTC+2
1 g Gold 35.18 EUR
1 oz Gold 1094.08 EUR
1 kg Gold 35175.58 EUR

Goldkurs in Pound Sterling GBP (£) Feinunze (oz)

Goldkurs in Swiss Franc CHF (CHF) Feinunze (oz)

(ATH) All Time High USD & EUR

US Dollar (ATH): Am 06.09.2011 02:29 erreichte der (Intraday) Goldpreis mit 1920 US Dollar sein Allzeithoch.

Euro (ATH): Am 01.10.2012 09:49 erreichte der (Intraday) Goldpreis mit 1385.4 Euro sein Allzeithoch.
Der Wechselkurs zum USD betrug 1.2908 Euro

Goldkurs - die Besonderheiten des Edelmetalls

Gold wird vor allem wegen seiner physikalischen Besonderheiten geschätzt: Als farbiges, glänzendes Metall eignet es sich seit jeher gut als Werkstoff. Gold lässt sich mit einfachen Mitteln mechanisch verarbeiten, gut mit anderen Metallen legieren und korrodiert nicht. Das Edelmetall dient wegen seiner hervorragenden Leitfähigkeit für Wärme und Elektrizität auch als wichtiger Rohstoff in der Industrie.

Darüber hinaus verfügt Gold über eine Eigenschaft, die es für den Handel besonders attraktiv macht: Ein Goldkurs von Null ist nicht möglich, da mit Gold, wegen seiner Seltenheit, stets ein Eigenwert verbunden wird. Dies unterscheidet Gold zum Beispiel von Geld und Aktien und verhilft ihm zu relativer Wertstabilität.

Goldkursentwicklung EinfluĂźfaktoren auf den Goldkurs

Trotz dieser Wertstabilität ist der Goldkurs heute in Euro Schwankungen unterworfen. Diese Schwankungen des Goldkurses sind zum einen durch die Veränderungen von Angebot und Nachfrage bedingt. In wirtschaftlichen und politischen Krisenzeiten erlangt Gold psychologische Bedeutung, da Menschen vermehrt in Gold investieren, um die Unsicherheiten der Geldwährung zu umgehen. Der Goldpreis wird in US-Dollar bezahlt.

Eine weiterer wichtiger Faktor, der den Goldkurs beeinflusst, ist deshalb die amerikanische Währung und Wirtschaftslage. Auch der Preis für Öl bedingt den Goldkurs, da steigende Ölpreise die Weltwirtschaft bedrohen und deshalb Indikatoren für potentielle Krisen sind. Einfluss auf den Goldkurs nehmen außerdem die Goldproduzenten und die Zentralbanken. Sie können den Goldpreis sinken lassen, indem sie Gold verleihen oder verkaufen oder aber die Goldproduktion steigern, damit sich mehr Gold auf dem Markt befindet.

Um den Goldkurs zu steigern, können Zentralbanken Gold aufkaufen und die Goldproduzenten können die Goldproduktion drosseln. Die Einflussmöglichkeiten der Zentralbanken auf den Goldkurs werden allerdings dadurch eingeschränkt, dass sie nur etwa ein Fünftel der weltweit vorhandenen Goldmenge besitzen.

Wie erfolgt die tägliche Bestimmung des Goldkurses

Die Angaben des Goldkurses erfolgen in US-Dollar pro Feinunze. Das Gewicht einer Feinunze entspricht etwa 31,1 g, wobei nur das reine Edelmetall zählt und eventuelle Verunreinigungen des Goldes vom Gesamtgewicht abgezogen werden müssen. Der Goldkurs wird auf dem offenen Markt bestimmt; seit dem 17. Jahrhundert am London Bullion Market.

Heute wird der Goldkurs in zwei Systemen ermittelt: Ein Goldkurs kann sich frei am Markt anpassen, der andere Goldkurs ist fix. Um den Goldpreis formal zu fixieren, treffen sich seit 1919 wichtige Goldhändler in einer Rothschild-Bank in London. Dieses „Gold Fixing“ ist ein Preisfindungsprozess, der sich um ein Gleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage bemüht und besondere Bedeutung für den außerbörslichen Goldhandel hat.

Um an Rohstoffbörsen standardisiert mit Gold handeln zu können, wurde „XAU“ als eigenes Währungskürzel vergeben. „XAU“ bezeichnet den Preis einer Feinunze Gold.

Abbildung Gold Chart : Aktueller Goldkurs in Euro

Goldkurs — die Vor- und Nachteile einer Investition in das Edelmetall

Der Goldkurs, so scheint es, befindet sich in einem unaufhaltsamen Aufwärtstrend, dabei sprechen erst einmal zwei Argumente gegen die Investition in Gold: Erstens gibt es für Gold in der realen Wirtschaft – abgesehen von der Schmuck- und Luxusgüterindustrie – kaum Nachfrage, die das aktuelle Niveau des Goldpreises rechtfertigen würde. Zweitens ist die Entwicklung des Goldpreises einziger Renditelieferant, da Gold keine Zinsen abwirft.

Warum setzen dennoch viele Investoren auf das gelbe Edelmetall? Auf den Finanzmärkten herrscht zur Zeit große Unsicherheit, die eine Steigerung des Goldkurses zur Folge hat: Sind die USA in der Lage, ihre Schuldenprobleme zu lösen? Welche Auswirkungen auf die Wirtschaft werden die schwächelnden Euro-Staaten weiterhin haben? Wird in Deutschland die Inflation deutlich anziehen? Diese Unsicherheiten lassen Gold als sicheren Hafen klar erkennen, da Aktien, Öl und auch Staatsanleihen ein hohes Risiko bergen. Wenn nun viele Anleger Gold als gute Kapitalanlage sehen, wird auch der Goldpreis automatisch weiter steigen. So oder so, der Goldpreis wird steigen.

Goldkurs — Investitionsmöglichkeiten

Goldkurs Euro

Der Anleger kann Gold physisch halten. Er kann Münzen wie auch Barren kaufen, in Stückelungen vom Goldkurs pro Gramm bis hin zu einem Kilogramm. Je kleiner die Einheit, desto höher ist in Relation der Goldkurs, da die Produktionskosten stärker zählen als bei großen Einheiten. Mit einem Goldgehalt von 999,9 sind Goldbarren reiner als fast alle Münzen und anders als bei Silber wird auf sie keine Mehrwertsteuer erhoben.

Bei Bankenhäusern, Edelmetall- und Münzhändlern vor Ort sowie Online ist der physische Kauf von Gold möglich. Die Einlagerung des Goldes bei Banken ist dabei jedoch mit hohen Kosten verbunden. Der Handel mit Wertpapieren kann Kosten einsparen. Es ist möglich, Zertifikate auf den Goldkurs zu erwerben oder sich an Goldfonds zu beteiligen. Durch Investition in Aktien von Goldproduzenten kann indirekt vom Goldpreis profitiert werden.