Vereinten Nationen warnen: US-Dollar-Krise nicht ausgeschlossen!

Liebe Leser,

heute verbreitet sich eine Meldung wie ein Lauffeuer: Die UN hat einen Kollaps des US-Dollar, der Welt-Leitwährung, nicht mehr kategorisch ausgeschlossen.

Einen Grund sehen die Vereinten Nationen darin, dass der US-Dollar sich bereits jetzt im Vegleich mit einem Währungskorb weiterer Schlüsselwährungen (u.A. Euro, Yen, Yuan) auf dem niedrigsten Stand seit den 1970er Jahren befindet.

Entscheiden sich jetzt die aufstebenden sog. Schwellenländer (u.A. Brasilien, China) dafür, massiv US-Dollar-Devisenreserven zu verkaufen, kann dies zu einem weiteren, starken Abgleiten des US-Dollar führen. Eine derartige Entwicklung würde zwar nicht unmittelbar zum Kollaps des US-Dollar führen, würde aber die Bedingungen verstärken. Was den US-Dollar dann noch vor einem Kollaps retten könnte, wäre eine Aufhellung der Lage an anderen Fronten. Welche Fronten genau, darauf geht die Quelle nicht ein.

Wie wir ja bereits berichteten, haben die USA ihre gesetzliche Schuldenobergrenze bereits erreicht und die Staatsinsolvenz kann nur noch dank buchhalterischer Tricks aufgeschoben werden. Eine baldige Erhöhung der gesetzlichen Schuldengrenze ist aber dringend erforderlich. Das wichtigste rund um die US-Schuldenkrise können Sie HIER lesen.

Eine weitere Schwächung des US-Dollar könnte den Ruf der USA als größte Volkswirtschaft der Welt und des US-Dollar als Welt-Leitwährung gefährden. Mögliche Nachfolge-Szenarien für den US-Dollar als Leitwährung, die diskutiert werden, sind der chinesische Yuan oder ein Leitwährungssystem aus verschiedenen Währungen, u.A. aus Euro, Yuan und weiteren. Zuletzt hat auch die Weltbank unter der Führung der USA die Ablösung des US-Dollar als Leit- und Reservewährung der Welt befürchtet. Einen möglichen Zeitraum gibt die Weltbank mit dem Jahr 2025 an. In der Studie der Weltbank zu diesem Thema ist außerdem zu lesen: „Die Balance des weltweiten Wachstums und der Vermögensanlagen wird sich zugunsten der aufstrebenden Länder verschieben.“ Nicht die Besten Aussichten für die (westlichen) Industrienationen.

J. vom 321GoldundSilberShop