Künker versteigerte in Münzauktion Münzen für 13 Mio Euro

Das Auktionshaus Künker in Osnabrück verzeichnete die erfolgreichste Münzauktion in der Firmengeschichte: Bei den Versteigerungen im Zeitraum vom 7. bis zum 11. Oktober 2013 im Steigenberger Hotel in Osnabrück wurden insgesamt Goldmünzen und Silbermünzen im Wert von rund 13 Millionen Euro zugeschlagen. Das der Kauf von Goldmünzen sich lohnt, zeigte die Versteigerung eines 10fach-Dukats Wallensteins aus der Münzprägestätte Jitschin. Die Goldmünze im Gewicht von ca. 35 Gramm wurde mit 180.000 Euro zugeschlagen.

Künker, der im Gegensatz zu Online-Auktionsportalen wie Muenzauktion.com> auf die klassische Saalauktion setzt, hatte den 10fach Dukat Wallensteins auf 150.000 Euro geschätzt, aber bereits im Vorfeld vermutet, daß dieser zwischen 180.000 und 200.000 zugeschlagen werden könnte. Genau so kam es dann auch.

Die Goldmünze, die mit 34,59 Gramm nur etwas schwerer als eine Goldunze ist, gilt als selten, da der Großteil der Prägungen eingeschmolzen worden sein dürfte.

Reges Interesse verzeichnete Künker übrigens auch bei den Silbermünzen, wo die Anleger noch zum alten MwSt-Satz von nur 7% zugreifen wollten, der im nächsten Jahr auf 19% steigen wird.