Italien beendet Sparkurs wieder – zu viel Proteste

Nach vielen Protesten aus der Bevölkerung beendet Italien seinen Sparkurs wieder und macht der Bevölkerung Zugeständnisse:

– Die Einkommensteuer soll gesenkt werden, vor allen Dingen für die Bezieher niedriger Einkommen

– Die Mehrwertsteuer soll nunmehr nur um 1% statt vorgesehener 2% erhöht werden, – auf 22%

Premierminister Mario Monti begründet die Zugeständnisse an die Bevölkerung damit, daß sein Land nun genug gespart habe, das Haushaltsdefizit läge dieses Jahr bei „nur“ 2,6% (maximal 3% erlaubt die EU).

Alle nicht italienischen Volkswirte rechnen allerdings eher mit einer Rezession in Italien, einem negativen Wirtschafts-„wachstum“ in 2013 von mind. 0,5%