Gustav Klimt in Gold – 10 Gramm seiner Adele für jeden als Goldmünze

Die offizielle österreichische Münzprägestätte Münze Österreich AG hat einen „Klimt“ für jeden in Gold aufgelegt. Während ein echtes Klimt-Bild seiner „Adele“ nur für Millionen zu kaufen ist, gibt es die Miniaturausführung in Gold für um die 500 Euro. Das echte Bild hat ein US-Unternehmer (Ronald Lauder) im Jahr 2006 für den Rekordpreis von umgerechnet 105 Millionen Euro (kolportiert) gekauft.

In Österreich jetzt als 50-Euro-Goldmünze mit 10 Gramm Feingold-Gehalt ausgegeben, streng limitiert auf 30.000 Exemplare.

Die offizielle österr. Münze kann mwst-frei als Anlagegold in Deutschland, Österreich und der ganzen EU erworben werden, z.B. hier: Goldmünze Klimt „Goldene Adele“ kaufen

Die Münze zeigt auf der einen Seite ein Bildnis von Gustav Klimt nach einer Fotografie angefertigt und auf der anderen Seite einen Ausschnitt seines berühmten Jugendstil-Gemäldes „Goldene Adele“ oder auch „Adele Bloch-Bauer“ genannt.

Vier Jahre hat Klimt an diesem Bild gearbeitet, bis es fertiggestellt wurde. Zum 150. Geburtstag von Gustav Klimt feiert Wien ein goldenes „Klimt-Jahr“.

Klimt, der von 1862 bis 1918 lebte, ist Anlaß für zahlreiche Sonderveranstaltungen, Ausstellungen etc. in Wien.

Nunmehr kann sich jeder einen „echten Klimt“ leisten. Aus 10,14 Gramm 986er Gold, ergibt 10 Gramm Feingewicht. Etui und Zertifikat liefert die Münze Österreich bei dieser Ausgabe hinzu.

Wir finden: Bild und Münze: gelungen!

Klimt Goldmünze Adele Bloch Bauer aus Österreich

Klimt Goldmünze Adele Bloch Bauer aus Österreich

Mit der Goldmünze könnte man natürlich auch in Österreich einkaufen gehen, denn sie hat einen aufgeprägten Nennwert von 50 Euro. Das wäre allerdings wenig klug, weil alleine bereits der Edelmetallwert der enthaltenen 10 Gramm Feingold ein Mehrfaches des Nennwertes erbringen.