1000 Goldmünzen in Gotha im Schloss ausgestellt

Ab Samstag, 13.Oktober gibt es im Schloss Friedenstein in Gotha rund 1000 Goldmünzen und auch -medaillen zu sehen. Ab 14.30 am Samstag Uhr will der Direktor der Stiftung Schloss Friedenstein die Ausstellung der Öffentlichkeit vorstellen. Die Ausstellung beinhaltet Goldmünzen aus mehreren Jahrhunderten, womit wieder einmal bewiesen ist, daß Gold seinen Wert über Jahrhunderte behält.

Über Ausstellungen von jahrhundertealten Sparbüchern oder Papiergeldscheinen ist nichts bekannt. Diese wären auch alle (vom möglichen Sammlerwert abgesehen) wertlos.

Die Sammlung Schloss Friedenstein beinhaltet insgesamt sogar über 150.000 Münzen und Medaillen, wovon 1000 besonders exclusive Exemplare aus Gold nunmehr ausgestellt werden.

Die Sammlung hat ihren Ursprung aus den Käufen des Herzogs Friedrich II von Sachsen-Gotha-Altenburg – ein Eldorado für Numismatiker und Freunde des Goldes.