Wachmann der US Mint klaut für 2,4 Millionen Dollar Münzen

Ein früherer Wachmann der amerikanischen Münzprägestätte US Mint in Philadelphia hat beim Diebstahl von Münzen im Wert von 2,4 Millionen US$ mitgewirkt, die aus der Münzprägestätte verschwunden und an einen Münzhändler in Kalifornien verkauft wurden.

Der Wachmann wurde gestern in den USA für schuldig befunden, das Staatseigentum gestohlen und in der Folge auch seine Steuern auf die Einnahmen nicht abgeführt zu haben.

Er hat Fehlprägungen von 1$-Münzen mit Präsidenten-Abbildungen der Münzprägestätte, die wertvoller waren und vernichtet werden sollten, einem Münzhändler in Massen zugeschanzt.

Wie so oft in der Geschichte: Lügen haben kurze Beine. Gegen Kaution in Höhe von 50.000 US$ wurde er vorläufig freigelassen, das endgültige Urteil wird für Dezember erwartet. Ob er die Kaution in 1-Dollar-Münzen bezahlt hat, ist nicht bekannt.