US Geheimdienst NSA wertet Ebay-Käufe aus

Wie jetzt ans Tageslicht gekommen ist, wertet der US-Geheimdienst NSA die Ebay-Käufe und -Verkäufe aus und überwacht dazu Knotenpunkte von Ebay. Aufgeflogen ist das bei der Enttarnung der beiden Berliner Terrorverdächtigen. Der Deutsch-Libanese Samir M. (24) und der Palästinenser Hani N. (28) hatten über EBAY einen Teil der Zutaten zum Bombenbauen gekauft, was vom amerikanischen Geheimdienst NSA an die deutschen Behörden gemeldet wurde. Erst daraufhin wurden die deutschen Behörden richtig wach, obwohl sie schon vorher die Telefonüberwachung in Gang gesetzt hatten. Insoweit mag man auch nicht ausschließen, daß der US-Geheimdienst auch schon Listen erstellt hat, welcher Deutsche in Ebay wieviel Gold gekauft hat. Irgendwann taucht vielleicht eine solche Excel-Tabelle bei Wikileaks auf.

Im Falle der Berliner Bombenbauer muß man den amerikanischen Schnüffelkollegen dankbar sein, sonst hätte es vielleicht irgendwo in Deutschland „bum“ gemacht.