Strauss-Kahn zurückgetreten

Der Internationale Währungsfonds steht nunmehr ohne Chef da. Strauss-Kahn ist mit einer schriftlichen Erklärung von seinem Job beim IWF zurückgetreten. Aus der Haft heraus.

Der IWF veröffentlichte auf seiner Homepage das Rücktrittsschreiben von Strauss-Kahn.

Strauss-Kahn wolle mit seinem Rücktritt den IWF vor Schaden bewahren und liebt seine Familie, vor allen Dingen seine Frau über alles.

Bis ein Nachfolger gefunden wird, ist John Lipsky Interimsvorsitzender des IWF

Zuletzt hatte gestern überraschend das Zimmermädchen vor der Grand Jury ausgesagt, – Journalisten hatten herausgefunden, daß Sie mehrfach in Wohnungen wohnte und wohnt, die an sich nur an AIDS-Kranke vermietet werden. Möglicherweise droht Strauss-Kahn aus dieser Richtung weiteres Ungemach.

Rücktrittsschreiben im Original: HIER