Sparmaßnahmen in Griechenland – darum gehen die Griechen auf die Strassen

Griechenland hat einen Sparkatalog beschlossen und die Griechen gehen deswegen auf die Strasse und demonstrieren. Doch was genau wurde beschlossen? Hier die wichtigsten Punkte, die beschlossen, aber noch nicht umgesetzt wurden:

– 30.000 Staatsbedienstete werden in eine sogenannte „Arbeitsreserve“ geschickt, d.h. Sie beziehen nur noch 60% des Gehalts und werden nach 12 Monaten ganz arbeitslos, wenn sie nicht selber einen neuen Job gefunden haben

– Insgesamt sollen im Staatsdienst bis 2015 150.000 Stellen abgebaut werden, das sind ca. 20% aller Beschäftigten

– Bei Steuerhinterziehung soll härter und überhaupt bestraft werden

– Es wird ein Solidaritätszuschlag eingeführt, der zwischen ein bis fünf Brozent des Bruttoeinkommens beträgt. Dieser Zuschlag wird rückwirkend für 2011 und ab 2012 erhoben

– Eine Sonder-Grundbesitzabgabe soll mit der Stromrechnung eingezogen werden. Wer Immobilien bestimmter Größe besitzt, soll im Schnitt 4 Euro pro Quadratmeter abführen.

– Zahlreiche Zulagen im öffentlichen Dienst werden abgeschafft, es werden überhaupt erstmal einheitliche Strukturen eingeführt, hier wird es im Schnitt zu 20% weniger Bezügen kommen. Durchschnittsgehälter sollen bei 1900 Euro höchstens liegen

– Bei Pensionsbezügen, die über 1000 Euro liegen, wird der Teil über 1000 Euro um 20% gekürzt. Wer bisher 2000 Euro Pension bekommt, erhält dann 1800

– Die zahlreichen Staatsbediensteten, die schon in Pension sind, aber das 55.Lebensjahr noch nicht erreicht haben, bekommen 40% weniger Pension

– zahlreiche Ex-Staatsbedienstete erhalten bislang Zusatzrenten zur regulären Rente,- diese sollen auch um 20 bis 30% gekürzt werden

– Rentner aus dem Bankbereich erhalten 15% weniger Rente

– Sozialleistungen sollen radikal gekürzt werden

– Der Pharmaindustrie werden Höchstpreise für Medikamente vorgeschrieben, die unter den bisherigen Preisen liegen, damit staatliche Krankenhäuser und – kassen weniger Ausgaben haben

Dies ist nur ein Auszug der wichtigsten Maßnahmen. Tatsächlich wurden in Griechenland noch etliche Kürzungen mehr beschlossen.