Polen will den Euro nicht mehr

So schlecht ist es um den Euro bestellt, daß jetzt die Polen, die sich ursprünglich auch für dessen Einführung in Polen interessiert haben, ihn nunmehr erstmal nicht mehr wollen. Wegen der schlechten Lage u.a. in Griechenland und Portugal hat Polen kein Interesse, jetzt kurzfristig den Euro einzuführen.

Euro für polnische Zentralbank nicht attraktiv

Der Präsident der polnischen Zentralbank hat daher formuliert: „In turbulenten Zeiten wie diesen erscheint es uns weise, der Euro-Zone fern zu bleiben„. Marek Belka findet den Euro mit der „offenen griechischen Wunde“ nicht so attraktiv, wie er mal war.

Polen hat ohnehin ein Haushaltsdefizit von ca. 8%, was wohl besser ist als in Griechenland, die das als nahezu unerreichbares Fernziel haben, aber von der EU-Zielvorstellung in Höhe von 3% ist die polnische Zentralbank da auch noch etwas entfernt.

Die Regierung in Warschau weiß allerdings auch, daß der Euro bei der polnische Bevölkerung im Moment nicht so gut ankommen würde und man auch bei den Stabilitätskriterien der Eu ein Problem in Polen hätte.

Insoweit verzichtet man ggf. auf etwas, was man ohnehin nicht bekommen hätte und wird die polnischen Zloty noch etwas behalten…