Harvard-Professor Rogoff sieht Schuldenschnitt in Griechenland kommen

Der Harvard-Professor Rogoff erwartet eine Umschuldung Griechenlands, – bei einem solchen Schuldenschnitt sei damit zu rechnen, daß man nicht mehr als 40% der Schulden bedienen könne. Es sei nicht möglich, daß Griechenland 7 Jahre nacheinander hart spare, -dies sei auch politisch nicht tragbar und durchsetzbar.

Ähnliche Entwicklungen sehe er auch für Portugal und Irland.

Rogoff, früherer Chefökonom des Internationalen Währungsfonds IWF teilte dies am Rande einer Preisverleihung an ihn selber aus. Er bekam in Frankfurt den Ökonomiepreis.

Er glaubt, daß der Euro weiter bestehen wird, allerdings ggf. nicht in allen bisherigen Teilnehmerländern.

Das Video seines Interviews siehe auf n-tv