Finnland: Eurogegner legen bei der Wahl zu

Bei der Parlamentswahl in Finnland gab es eine Überraschung. Die Anti-EU und Anti-Euro-Partei „Die wahren Finnen“ hat riesige Gewinne erzielt. Statt wie bei der letzten Wahl nur mit abgeschlagenen 4,1% beendeten die Finnen diesmal die Wahl mit 19% Stimmanteil und konnten somit den Zuspruch aus der Bevölkerung mehr als vervierfachen. Die Partei bekommt somit im Parlament 39 Mandate. Die Partei ist dadurch bekannt geworden, daß sie markant gegen die EU, gegen den Euro, gegen Ausländer und Abtreibungen stimmt.

Insbesonders hat sich die Partei dagegen eingesetzt, daß die EU sogenannten „Verschwenderländern“ jetzt auch noch Hilfe gewährt, die „Wahren Finnen“ sind strikt gegen den EU-„Stabilitätspakt“

Man darf gespannt sein, ob die Finnen nunmehr auch in Zukunft sich an den Zahlungen an die EU so beteiligen wie bisher.