Fakeshops im Internet / Edelmetallhandel erkennen

Im deutschsprachigen Internet gibt es mehr als 100 seriöse Edelmetallversender von unterschiedlicher Größe und Qualität. Immer wieder jedoch versuchen dubiose „Fakeshop“-Betreiber, in diesem Bereich Kunden zu betrügen. Es werden seriös aussehende Edelmetallshops ins Internet gestellt, Kunden bestellen dort, überweisen per Vorkasse, erhalten dann jedoch keine Ware.

Woran erkennt man einen Fakeshop?

  1.  Überprüfen Sie, wo die Domain registriert wurde, Fakeshops kommen zur Zeit häufig aus Russland, Rumänien, Asien. Geben Sie die Domain-Adresse des Shops in www.whois.com ein und Sie sehen sehr schnell, von welcher Inselrepublik jemand arbeitet – oder ob der Shop in seriösen Ländern wie Deutschland, Großbritannien, Österreich, Schweiz o.ä. registriert wurde.

  2. Gefälschte Vertrauenslogos: Oft wird Vertrauen vorgegaukelt, indem man ein „Trusted Shop“-Logo anbringt.  Bei echten Trusted-Shop-Logos kann man auf diese klicken und es geht eine Seite auf, die auch bei Trusted Shop gehostet ist, d.h. „www.trusted-shops.de“ o.ä. erscheint in der Browser-Zeile… bei gefälschten Shops erscheint nach Klicken in der Browserzeile irgendetwas anderes, was ggf. selber programmiert wurde. Möglicherweise finden Sie dort dann auch angeblich positive Kundenkritiken, die aber im Zweifel vom Betrüger selbst geschrieben worden sind.

  3. Zu tiefe Preise.  Bietet jemand deutlich billiger als der reine Schmelzpreis an, kann man davon ausgehen, daß es sich um Betrug handelt. Betrüger wählen oft sehr niedrige Preise, um möglichst schnell möglichst viele Käufer zu animieren zu kaufen und zu überweisen, – bevor der Staatsanwalt die Domain wieder schließt.  Vergleichen Sie ggf. die Preise mit www.Bullion-Investor.com – Preisen. Sind die Preise im Shop deutlich günstiger als das günstigste Angebot auf www.bullion-Investor.com, ist die Wahrscheinlichkeit schon mal groß, daß es sich um einen Fakeshop mit Betrugsabsichten handelt. Insbesondere dann, wenn noch andere Indizien dazu kommen.

  4. Mitgliedschaft in einer Händlervereinigung. Zahlreiche seriöse Händler sind z.B. im Berufsverband des Deutschen Münzenfachhandels organisiert. Die Mitglieder finden Sie auf der Homepage www.Muenzenverband.de . Ist ein Händler dort gelistet, können Sie davon ausgehen, daß es sich um einen seriösen Münzhändler handelt, der nach Bezahlung auch die Ware liefert.  Bis dato gibt es noch keinen Fall, wo ein Kunde bei einem dort gelisteten Händler Edelmetalle verbindlich gekauft hat, die nach Bezahlung nicht geliefert wurden. Sicherlich gibt es auch einzelne Händler, die dort nicht gelistet sind, aber trotzdem seriös sind. Aber es gilt auf jeden Fall der Schluß: wer dort gelistet ist, ist auch seriös.

  5. Falsches Impressum: Oft werden bei Fakeshops irgendwelche Adressen im Impressum angegeben. Diese Adressen sind möglicherweise existent, aber dort gibt es keinen Edelmetallhandel. Geben Sie Strasse, Hausnummer und Postleitzahl und Ort in google ein und prüfen, was dann kommt. Kommen seitenweise Einträge zu einem Edelmetallhandel, könnte es ein echter Shop sein. Kommt nichts oder nur andere Angaben, ist es vermutlich ein Fakeshop.

  6. Fehlender Handelsregistereintrag: Edelmetallhändler machen i.d.R. so große Umsätze, daß ein Eintrag im Handelsregister verpflichtend ist. Überprüfen Sie auf der Seite, ob eine Handelsregister-Nummer angegeben ist und überprüfen Sie diese ggf.

  7. Telefon: viele Betrüger haben eine falsche oder gar keine Telefonnummer als Kontaktmöglichkeit, da sie selber aus Rumänien, Russland oder einer Karibikinsel agieren und möglicherweise die deutsche Sprache gar nicht so richtig beherrschen. Ist eine Rufnummer angegeben, rufen Sie auf jeden Fall dort an, wenn Sie unsicher sind.  Meldet sich trotz mehrfacher Versuche zu üblichen Bürozeiten ( 9-16 Uhr) niemand, seien Sie vorsichtig.

  8. Fragen Sie ggf. in einem Forum für Edelmetallkäufer nach, ob der Anbieter bekannt oder seriös ist… i.d.R. erhalten Sie innerhalb von Minuten eine Antwort von langjährigen Forumsteilnehmern, die weiterführt… möglich ist dies z.B. im Forum: www.Bullion-Investor.de

Wir haben die Hinweise in einem Video zusammengestellt. Wir raten jedem potentiellen Edelmetall-Investor isch die paar Minuten für das Video Zeit zu nehmen: 8 Minuten Video, die Ihnen den Verlust von tausenden Euros ersparen können, sehen Sie selber: