Deutsche Banken bitten um Gnadenfrist bei Banken – Stresstest

Soweit ist es schon: Deutsche Banken winseln um Gnade… Die deutschen Banken haben bei der europäischen Bankenaufsicht EBA mehr Zeit erbeten, die Kapitalanforderungen zu erfüllen. Banken haben traditionell ein im Verhältnis zu Ihren riesigen Bilanzsummen zu niedriges Eigenkapital. In der Regel in der Größenordnung, in der sie selber jede Baufinanzierung ablehnen wollen, nämlich unter 5%.

Durch das Bitten um Aufschub möchten die Banken erreichen, daß nicht schon bis Heiligabend, sondern erst bis 13. Januar beschrieben werden muß, wie man gedenkt, die Kapitallücken füllen zu können.

Wohlgemerkt: Es geht nicht darum, daß die Banken bis Jahresende das Kapital ausreichend haben müssen, sondern nur darum, daß man sie gebeten hatte, innerhalb der nächsten Wochen, sich auch nur eine Strategie einfallen lassen zu können, wie man das Kapital in ausreichende Regionen bewegen kann. Auch das ist den Banken offensichtlich nicht möglich. Sie wissen also noch nicht einmal, wie es gehen könnte und bekommen in den nächsten 4 Wochen noch nicht einmal einen Plan hin, wie man das Eigenkapital in die notwendige Region bekommt.

Da sollte man drüber nachdenken…

Bei erneuten Stresstests gehen einige Analysten davon aus, daß z.B. die Deutsche Bank einen zusätzlichen Bedarf von 3 Milliarden Euro, die Commerzbank von gar bis zu 5 Milliarden Euro haben könnte, was die Aktie der Commerzbank schon am Donnerstag hat in den Keller segeln lassen.

Das Handelsblatt sieht den Kapitalbedarf bei allen deutschen Kreditinstituten zusammen bei 12 Milliarden Euro.

Skeptiker befürchten daher, daß die Commerzbank daher ein zweites Mal unter den staatlichen Schutzschirm schlüpfen muß, was der Commerzbank-Vorstand nach allen Umständen vermeiden will.

Die Banken sollen nach dem Wunsch der Politik ein hartes Kernkapital von 9% haben. Eine Größenordnung, wo die meisten Banken eine Baufinanzierung immer noch ablehnen würden. Für sich selber finden Banken das aber als „zu hohe Anforderung an das Eigenkapital“. Alles eine Frage der Perspektive.

Die Europäische Bankenaufsicht will noch diesen Monat die Daten für weitere Stresstests veröffentlichen, man darf auf das Ergebnis einzelner Banken dann einmal gespannt sein. Die Stresstest – Ergebnisse wollen Banken am liebsten nicht veröffentlicht wissen, wenigstens nicht die eigenen.

Den Aktienmärkten und auch den Edelmetallmärkten stehen interessante Zeiten bevor. Angesichts immer unsicherer werdender Aktienmärkte dürfte der Goldpreis von dieser Entwicklung profitieren.