Alle starren auf die FED-Sitzung mit Ben Bernanke

Die ganze Welt schaut nach USA und wartet, bis Ben Bernanke heute abend um 20.15 Uhr MEZ die Zinsentscheidungen der amerikanischen Zentralbank FED in einer Pressekonferenz erläutern wird. Bisherige Sitzungen der FED wurden i.d.R. nur von kurzen Pressemitteilungen gefolgt, – erstmals seit langem setzen die Herren um den Chef Ben Bernanke ein längeres Pressegespräch an, in dem die FED erläutern möchte, warum sie sich so entschieden hat, wie sie sich entschieden hat.

In den USA ist wachsende Kritik daran aufgekommen, daß die FED bis zu 70% der amerikanischen Staatsanleihen aufgekauft hat und somit alleine durch den Kauf der US-Staatsanleihen rund 900 Milliarden Dollar in die Märkte gepumpt hat.

Wenn Ben Bernanke um 14.15 Uhr Ortszeit Washington dann vor die Mikrofone tritt, muß er höllisch aufpassen, was er sagt. Das Wort eines US-Zentralbankchefs kann Finanz-Erdbeben auslösen und Zinsen und Währungen in der ganzen Welt verschieben. Zwei Tage lang haben FED-Abgeordnete dann getagt und diskutiert, was wohl die richtige Politik für die USA sei.

Mit Interesse wird die ganze Welt beobachten, ob die USA weiter in noch nie dagewesenem Ausmaß einfach Geld „druckt“ oder ob sie versucht, die umlaufende Geldmenge zu verkleinern und Kredite teurer zu machen, was die Wirtschaft abwürgen würde und Kreditaufnahmen für den Staat teurer machen würde.

Egal wie die FED sich entscheidet, es wird falsch sein. Wer sich für die amerikanische Notenbank FED interessiert und Lektüre sucht, wie und von wem und mit welchen Intentionen die FED gegründet wurde, dem sei das folgende Buch empfohlen, was sich mit der Gründung der FED durch eine Handvoll Banker auf Jekyll Island beschäftigt:

Wie wurde die FED gegründet

Zwangslektüre für alle, die immer noch glauben, daß die FED eine „unabhängige“ Zentralbank sei. Wer das liest, wird besser verstehen, warum Alan Greenspan GOLD für die einzig sichere Geldanlage gehalten hat.

Im Vorfeld der FED-Entscheidung verlor Gold ein paar Dollar/Euro pro Unze, weil „zittrige“ Anleger befürchten, daß die FED mit einem deutlich höheren Zinssatz Geldanlagen in US$ interessanter im Vergleich zu Gold machen könnten. Ein Trugschluß.

Gold und Silber Chart