GOLDREPORT

Palladium Fakten

Palladium (Pd)

Palladium Eigenschaften?

Palladium-Symbol

Das chemische Elementsymbol für Palladium ist Pd.

Bezeichnung von Palladium

Der englische Arzt und Chemiker William Hyde Wollaston gab dem Edelemetall den Namen Palladium. Er löste Platin mit Königswasser und fand dabei das Element, das er nach dem kurz zuvor entdeckten Asteroiden Pallas benannte. Dieser wiederum hat den Namen von der griechischen Göttin Pallas Athene, die unter anderem die Schutzgöttin der Wissenschaften ist.

Dichte von Palladium

Palladium hat eine niedrigere Dichte als Gold: 12,02 g/cm3

Schmelzpunkt von Palladium

Der Schmelzpunkt von Palladium liegt bei 1555 °C (1828 Kelvin).

Siedepunkt von Palladium

Der Siedepunkt von Palladium liegt bei 2963 °C (3236 K).

Palladium Verwendungszwecke?

Ebenso wie Platin kommt auch Palladium bei der Herstellung von Katalysatoren zum Einsatz.

Auch wird es in Brennstoffzellen von Wasserstoffautos genutzt, da es den Wasserstoff reinigt.

Weißgold ist eine Legierung aus Gold und Palladium und wird in hochwertigen Schmuckstücken verwendet (es läuft nicht an und ist sehr hart/widerstandsfähig).

Palladium kommt beim Zahnersatz, medizinischen Instrumenten oder in der Luftfahrt (Zündkerzen) zum Einsatz.

Palladium Vorkommen

Palladium kommt gemeinsam mit anderen Beimetallen bei der Förderung von Platin vor und wird auch aus Kupfer- und Nickelerzen gewonnen.

Wichtige Förderländer sind Südafrika, Russland, Kanada und die USA.

Category: Wissen
Tag: Palladium Pd