GOLDREPORT

Goldminenaktien mit Verlusten in 2015

Besitzer von Goldminenaktien hatten in 2015 wenig Grund zur Freude:

Die meisten Goldminenaktien und demzufolge auch deren Indexe brachten nur Verluste ein, da zahlreiche Goldminen bei dem niedrigen Goldpreis aktuell nicht mehr wirtschaftlich Gold fördern können.

Die Kosten sind schlichtweg zu hoch, sodaß die Finanzierung neuer Erschliessungen nicht mehr gesichert ist und nicht mehr mit ausreichend Profit das Gold aus der Erde geholt werden kann.

So fiel der Nyse Arca Gold Bugs Index HUI im Jahr 2015 von 160 auf 11 Punkte, was einem Verlust von knapp ein Drittel gleich kommt.

Auch in London sieht es nicht besser aus: Der London FT Goldminenindex bewegten sich von knapp über 1200 auf knapp über 900, das 52-Hoch betrug sogar 1383,81.

Der Philadelphia Gold Silver Index XAU file von 68 auf 45 Punkte in 2015 und verlor damit auch rund 13.

Damit war die Entwicklung für Goldminenaktienbesitzer deutlich schlechter als die Entwicklung des Goldpreises. Besitzer von physischem Gold wie Goldbarren oder Goldmünzen standen sich also deutlich besser.

Chart 12 Monate Goldkurs in EUR

Chart 12 Monate Goldkurs in EUR