Einbrecher stehlen 9 Goldbarren des Künstlers Alfred Lichter in Mallorca

Erst im vergangenen Jahr war der Künstler Alfred Lichter verstorben. Jetzt ist in das Haus, in dem seine Witwe wohnt, in Alaró auf Mallorca eingebrochen worden. Den Tresor, der hinter einem Spiegel versteckt war, wurden von den Dieben gleich zur Gänze mitgenommen und vermutlich irgendwo in aller Seelenruhe gewaltsam geöffnet.

Mit dem Tresor wurden auch neun Goldbarren a 250 Gramm und einige wertvolle Münzen gestohlen.

Die Polizei vermutet, daß die Einbrecher gewußt haben, daß die Witze kurz vorher nach Deutschland geflogen ist und, daß sich ein Tresor hinter dem Spiegel befand. Dafür spricht die Auffindesituation des Anwesens.

Mit den Goldbarren sollte die Stiftung des Künstlers unterstützt werden, in die auch 800 Kunstwerke des Künstlers eingeflossen sind.