Zentralbanken halten nach wie vor hohe Goldbestände

Die Zentralbanken dieser Welt, die selber am liebsten möchten, daß alle deren Papiergeld horten, setzen für sich selber nach wie vor auf Gold. Dies lässt zumindestens die Statistik des World Gold Councils glauben, die die Zentralbankbestände der 100 größten Goldbestandsländer dieser Welt auflistet. Danach steht auf Platz 1 immer noch die USA mit 8133,5 Tonnen Gold, gefolgt von Deutschland mit 3396,3 Tonnen Gold. In Deutschland macht Gold der Statistik zufolge 71,4% der Währungsreserven der Bundesbank aus.

Interessant waren die Veränderungen zum Vormonat bei einigen Zentralbanken, so haben beispielsweise die Philippinen 19 Tonnen Gold gekauft, auch Weissrussland hat um ca. 6 Tonnen zugelegt. Kasachstan vermehrte seinen Goldbestand um 3,1 Tonnen und auch Russland vergrösserte seinen Goldbestand.

Zentralbanken halten gem. World Gold Council grosse Mengen Gold - hier der Stand per Februar 2012

Zentralbanken halten gem. World Gold Council grosse Mengen Gold - hier der Stand per Februar 2012

Man muß sich wundern, daß Zentralbanken offensichtlich soviel Gold horten. Sie könnten ja auch Berge von Papiergeld in ihren Safes lagern, wenn sie das nach aussen hin für so toll erklären. Tun Sie aber nicht. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt… Ein ständig steigender Goldpreis dürfte auch die Zentralbanker erfreuen.