Griechenland Anleihen vom Handel ausgesetzt – nichts geht mehr…

Gänzlich vom Handel ausgesetzt wurden die Griechenland Staatsanleihen nunmehr an den Börsenplätzen Düsseldorf, München und Stuttgart. Dort kann man bis auf Weiteres keine Staatsanleihen von Griechenland mehr handeln. Nachdem bereits am 27.2. ein Aussetzen für einen Tag erfolgte, kam nunmehr das Aussetzen „bis auf Weiteres“. Gemäß Börsenregeln sei dies möglich, da der Handel mit diesen Papieren zunehmend „austrockne“, – zudem seien immer noch etwaige Umtauschmodalitäten unklar. Anleger, die noch „in letzter Sekunde“ Griechenland-Anleihen verkaufen wollen, verbleiben noch die Börsenplätze in Berlin und Frankfurt, wobei auch diese Börsenplätze sich bereits ein Aussetzen vorbehalten haben.

So schnell kann es gehen. So manch einer, der dachte mit Griechenland Staatsanleihen den Schnapper des Lebens gemacht zu haben, könnte bald das Problem haben, die gar nicht mehr los zu werden.

Anmerkung der Redaktion: Gold und Silber kann niemand „vom Handel aussetzen“ – man kann es auf der ganzen Welt jederzeit wieder zu Geld machen.