Euro-Austritt Griechenlands gemäß Wirtschaftsweiser möglich

Die Wirtschaftsweise Claudia Buch hält den Austritts Griechenlands aus der Eurozone nicht für ausgeschlossen. Gegenüber dem Handelsblatt äusserte Sie sich in einem Interview am heutigen Montag in dieser Richtung.

Auch wenn die Ratingagentur Fitch dringend vor einem Euro-Austritt Griechenlands gewarnt hätte, so würde dies nicht heißen, daß man jedem Euroland immer und um jeden Preis helfen müsse. Die Griechen müssten auch die Bedingungen für die Eurohilfe erfüllen, – diese liegen seit Monaten klar auf dem Tisch.

Die EZB habe der Politik durch einige Hilfsmaßnahmen nur Zeit zur Lösung der Probleme verschafft. Die realwirtschaftlichen Probleme müssten aber die Politiker und die einzelnen Länder selber lösen.

Prof.Dr.Claudia Buch, geboren 1966, hat lange im Kieler Institut für Weltwirtschaft gearbeitet, seit 2004 ist sie Professorin für Ökonomie in Tübingen. Offensichtlich hat Sie Ihren Sinn für die Realität nicht verloren.

[google-map-v3 width=“350″ height=“350″ zoom=“12″ maptype=“roadmap“ mapalign=“center“ directionhint=“false“ language=“default“ poweredby=“false“ maptypecontrol=“true“ pancontrol=“true“ zoomcontrol=“true“ scalecontrol=“true“ streetviewcontrol=“true“ scrollwheelcontrol=“false“ draggable=“true“ tiltfourtyfive=“false“ addmarkermashupbubble=“false“ addmarkermashupbubble=“false“ addmarkerlist=“Tübingen, Germany{}2-default.png{}Tübingen“ bubbleautopan=“true“ showbike=“false“ showtraffic=“false“ showpanoramio=“false“]