Bundesbank: Andere Zentralbanken schreiben für fast 500 Milliarden an (Target)

Die Deutsche Bundesbank moniert gegenüber der EZB die nach Einschätzung der Bundesbank zu laxe Kreditvergabe mit zu „unsicheren“ Sicherheiten und macht darüber hinaus auf das Risiko aufmerksam, daß die anderen Zentralbanken in der EU mittlerweile durch das Target-System für fast 500 Milliarden Euro Schulden bei der Bundesbank haben.

Zusätzlich zu den Rettungskrediten. Einfach mal so.

Bundesbank-Präsident Weidmann mahnt daher in einem Brief an EZB-Präsident Draghi an, daß man wieder höhere Anforderungen bei der Kreditvergabe stellen müssen. Eigentlich sollte das „Target“-System nur der Zahlungsverkehrserleichterung innerhalb der EU dienen. Tatsächlich wird es aber aktuell gerade von schwächelnden Staaten ausgenutzt, die sich hierüber noch einmal Geld „leihen“ und zwar von der Deutschen Bundesbank.

Bricht die Eurozone auseinander, müsste die Bundesbank erst einmal schauen, wer ihr denn die 500 Milliarden wiedergibt…

Mit Verwunderung nimmt man zur Kenntnis, daß der Bundestag und alle EU-Finanzminster wochenland herumstreiten, ob und wie man Griechenland denn 130 Milliarden Euro leihen könne und wie man das besichere. Auf einem Nebenschauplatz verleiht aber die Deutsche Bundesbank einfach mal so 500 Milliarden Euro an Krisenländern in der EU – wo es fraglich sein dürfte, ob das mal alles so zurück kommt.

Bundesbank-Präsident Weidmann legt mit Recht seinen Finger in die Wunde.