Betrug in Neunkirchen / Saarland durch Goldhändler ?

Ein 41-jähriger Kunde bestellte bei einem vermeintlichem Goldhändler aus Neunkirchen am 1.Dezember 2011 über das Internet Silbermünzen im Wert von ca. 1000 Euro. Trotz zeitnaher Überweisung erhielt er jedoch auch bis Mitte Januar keine Ware. Strafanzeige wegen Betrugs ist erstattet, Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln.

Auch wenn der vermeintliche Schaden hier im Verhältnis zu bisherigen Betrugsfällen relativ gering ist, können wir nur immer wieder darauf hinweisen, daß man nicht bei IRGENDJEMANDEM im Internet Gold und Silber bestellen sollte. Sich vorher zu vergewissern, wer das ist, wo man bestellt und wem man Geld überweist, macht durchaus Sinn.

Wir können immer wieder nur gebetsmühlenartig wiederholen, daß man ruhiger schläft, wenn man bei bekannten, alteingesessenen Händlern bestellt.

Als seriös gelten sicher alle Händler, die im Berufsverband des Deutschen Münzenfachhandels organisiert sind, – hier können Betrüger keine Mitgliedschaft erwerben. Eine entsprechende Liste gibt es z.B. hier

Eine Suchfunktion nach Städtenamen oder Händlername gibt es z.B.: hier

Als seriös gelten auch die Münzhändler, die auf www.Bullion-Investor.com gelistet sind, diese sind über eine Landkartenfunktion auch lokal suchbar, siehe: Münzhändler auf Landkarte

Auch sollte man die goldene Regel beachten, daß das billigste Angebot nicht immer das BESTE sein muß. Betrüger bieten oft besonders „billig“ an, um möglichst viele potentielle Opfer anzulocken.

Steigender Goldpreis zieht auch Betrüger an

Der steigende Goldpreis, der seit 10 Jahren jedes Jahr neue Höchststände hervorbringt, zieht nicht nur ehrliche Marktteilnehmer an, sondern auch Betrüger mit unredlichen Absichten. Wer Vorsicht walten lässt, kann aber bei bekannten Marktteilnehmern nach wie vor bedenkenlos ordern. Bei allen auf Bullion-Investor.com gelisteten Händlern sollte dies der Fall sein