Verhandlungen zur Schuldenkrise in den USA abgebrochen – keine Lösung in Sicht

Den USA droht jetzt zum Anfang August tatsächlich die Pleite und Zahlungsunfähigkeit: DerPräsident der Republikaner im Repräsentantenhaus John Boehner hat einseitig alle Gespräche abgebrochen und und in der Nacht zum Samstag abrupt die letzte Gesprächsrunde mit Präsident Barack Obama verlassen.

Boehner erklärte, daß die Vorstellungen von Obama zu abweichend von denen der anderen Parteien sei, daß er keinerlei Aussicht auf eine Einigung sehe. Die eine Partei wolle Steuererhöhungen für Besserverdienende, die andere wolle dies nicht. Die eine Partei wolle Kürzungen bei Sozialleistungen, die andere wolle dies nicht.

Einigen sich die beiden großen Parteien in den USA nicht, werden die USA am 2.August zahlungsunfähig. Dies befürchtet nunmehr auch Barack Obama. Einzelne Bundesstaaten haben noch in „Schnellschüssen“ Anleihen herausgegeben, um wenigstens für die Übergangszeit etwas Liquidität zu haben, so z.B. Californien.