Sechs serbische Goldmünzendiebe festgenommen

In Oberhausen, Duisburg und Dülmen konnten 6 Betrüger festgenommen werden, die bandenmässig auf Münzenmessen, Antikmärkten und bei Münzhändlern Goldmünzen gestohlen hatten. Die sechs Festgenommenen stammen alle aus demselben serbischen Dorf und gingen bandenmässig vor.

Bei ihren Taten lenkte einer der Beteiligten in der Regel den Verkäufer ab, während ein anderer dann Goldmünzen entwendete. Zuletzt war die Bande einem Münzhändler in Oberhausen aufgefallen, wo ein Schaden von rund 10.000 Euro entstand.

Die Serben im Alter von 32 bis 51 Jahren traten überwiegend gepflegt auf, sitzen nunmehr allerdings in Anstaltskleidung in der Justizvollzugsanstalt ein. Bei Durchsuchungen wurde umfangreiches Beweismaterial wie Schmuck, Goldbarren, Goldmünzen, Armbanduhren, gefälschte Pässe und scharfe Schusswaffen gefunden. Alleine die von der Kripo bereits zugeordneten Straftaten in letzter Zeit belaufen sich bereits auf über 20 ähnlich gelagerte Fälle.

Wer als Münzhändler glaubt, auch ein Opfer dieser Herren geworden zu sein, wird gebeten, sich mit der Polizei in Oberhausen in Verbindung zu setzen:

Polizei Oberhausen

Kriminalkommissariat 13

Friedensplatz 2-5

46045 Oberhausen

Tel. 0208-826-2222

Fax. 0208-8262229