Juncker spricht über Griechenland Schuldenschnitt von 60% und mehr

Der Eurogruppenchef Jean-Claude Juncker spricht offen darüber, was andere nur denken, er hält einen Schuldenschnitt in Griechenland von 60% und mehr für möglich.

Mit „50 bis 60% kommt man nicht mehr hin, wir reden über mehr“ spezifiziert der Luxemburger Juncker auch erstmals konkret die Bandbreite die Schuldenschnitts, die wahrscheinlich ist: Oberhalb 60%.

Da es für die Bewältigung einer solchen Krise keine Erfahrung gibt, ist die Bewältigung für alle beteiligten Regierungschefs sehr schwer. Juncker räumt auch ein, daß die Entscheider in der EU nicht schnell genug waren, die bisherige Bewältigung der Krise „sei nicht optimal“ gewesen.

Nunmehr können sich die Banken in Europa schon einmal leicht ausmalen, wie hoch die Abschreibungen sein werde, allen voran die Bad Bank der HRE, die Societe General, die griechische Alpha Bank, die Dexia Bank und auch die deutsche Commerzbank. Sie alle halten Milliardenbestände an Griechenland-Anleihen und haben nach einem Schuldenschnitt sicher schmerzliche Verluste in Milliardenhöhe