Bilderberger Treffen in St.Moritz jetzt schon in der Bild-Zeitung

Bis vor kurzem galt das „Gerede“ von „Bilderberger„-Geheimtreffen mächtiger Staatsleute und Industrielenker als „linkes Geschwätz“… jetzt berichtet die BILD-Zeitung in der Ausgabe vom 11.6.2011 schon auf einer Viertelseite über das Treffen in der Schweiz.

Im Suvretta House in St.Moritz sind komplett alle 191 Suiten ausreserviert, rund 400 Polizisten bewachen das „Privattreffen“ so wichtiger Leute wie Deutsche Bank Chef Josef Ackermann, US Banier Rockefeller, Siemens CEP Peter Löscher, Königin Sofia von Spanien und vieler anderer. U.a. wird auch die Führungscrew von Facebook, WTO, Weltbank und anderen Institutionen erwartet. Natürlich rein privat.

Schon seit Jahren werden diese Treffen beobachtet und als „Bilderberger“-Treffen beschrieben. Seit 1954 soll es diese Treffen geben, auf der die anscheinend wichtigsten und einflußreichsten Leute dieser Welt das weitere Vorgehen abstimmen. Da das erste Treffen in Holland im Hotel „de Bilderberg“ stattfand, nannte man auch die späteren Treffen die „Bilderberger“-Treffen.

Mittlerweile gibt es schon eine „konspirative“ Webseite der Bilderberger Gruppe, folgerichtig ohne Impressum:

Bilderberger

Vielleicht fällt denen ja eine Lösung für die Staatsverschuldung und die Eurokrise ein. Wir denken, eher nicht.