Baldiger Angriff der USA auf den Iran?

Der iranische Präsident Mahmoud Ahmadinedschad erwartet in den nächsten drei Monaten einen Angriff der USA auf „mindestens zwei Länder des mittleren Ostens“, wobei er nicht spezifizierte von welchen Ländern er genau sprach.

Auch gab er keine Hinweise darauf, wie er zu dieser Erwartungshaltung gelangte.

Es gebe aber „sehr präzise Informationen, dass die USA einen Anschlag geplant habe“ – Teil eines psychologischen Kriegs gegen den Iran.

In Bezugnahme auf die neuen Sanktionen, die die Europäische Union vor kurzem gegen den Iran verhängte, sagte er zudem „die Logik zu glauben man könne den Iran durch Sanktionen überzeugen zu können, sei ein großer Fehler“.

Es ist dabei anzunehmen, dass Ahmadinedschad auf einen Angriff  auf sein eigenes Land und Syrien anspielt, da die beiden Länder sich laut Pakt gegenseitig helfen – sollten sie von einem dritten Staat angegriffen  werden.