GOLDREPORT

Goldbarren-Goldmünzen aus Russland zur Olympiade

Die Bank of Russia gibt zur Winterolympiade im Jahr 2014 viereckige Goldmünzen heraus, die vom Aussehen her eher an Goldbarren erinnern, aber Goldmünzen sind, da sie einen aufgeprägten Nennwert besitzen und man damit auch bezahlen könnte.

Die Goldmünzen, die aussehen wie Goldbarren, gibt es in zwei Grössen: einmal mit 50 Rubel Nennwert, einmal mit 100 Rubel Nennwert.

Die 50-Rubel-Goldmünze soll 14 oz Feingold enthalten, die 100-Rubel-Goldmünze 12 oz Feingold.

Die Auflage beträgt 300.000 Stück für die Viertelunze und 100.000 Stück für die Halbunzen-Goldmünzen.

Die Münzen/Barren tragen auf der einen Seite auch ein Abbild eines Maskottchens zu den Olympischen Spielen 2014 in Sochi

In der gleichen Serie erscheinen auch Silbermünzen, deren Aussehen eher an Silberbarren erinnert, — mit dem Nennwert von 3 Rubeln und einer Auflage von 300.000.

Die Münzen tragen jeweils das Konterfrei eines der Maskottchen, — die aktuelle Ausgabe den Bären.

Die Goldmünzen werden zu einem moderaten Aufpreis auf den reinen Goldpreis von der Bank of Russia in den Verkehr gebracht und vor allen Dingen über russische Banken vertrieben.

Vorherige Goldmünzen-Goldbarren-Ausgabe

Vorherige Goldmünzen-Goldbarren-Ausgabe