OrSuisse AG – Unternehmensvorstellung

Volle Fungibilität und Liquidität für Edelmetalle: Barren einfach, sicher und diskret bei der OrSuisse AG einlagern

Gold und Silber unabhängig vom Bankensystem lagern − auch mehrwertsteuerfrei

Altdorf/Embrach/Eschen, 14. November 2013 – Gold- und Silberbestände sicher und diskret einlagern, unabhängig vom Bankensystem und für Bürger außerhalb der Schweiz und Liechtenstein mehrwertsteuerfrei, diese Möglichkeit bietet die Schweizer OrSuisse AG. Die Kunden behalten dabei jederzeit alle Eigentumssicherheiten an den physisch hinterlegten Barren.

Voraussetzung ist, dass die Edelmetalle direkt bei OrSuisse eingeliefert werden und die Barren den Anforderungen der London Bullion Market Association (LBMA) entsprechen. OrSuisse kontrolliert darüber hinaus die Qualität aller Barren, die bei ihr ein- und ausgelagert werden und nimmt eine entsprechende Echtheitsprüfung der Edelmetalle per Ultraschallmessung vor.

Bei der persönlichen Übergabe der Barren werden dem Eigentümer direkt die entsprechenden Lagerscheine, sogenannte Ordrepapiere, ausgehändigt.

Dieser Lagerschein gilt gemäß Schweizerischem Obligationenrecht als Wertpapier und lautet auf die Herausgabe des hinterlegten Gutes. Durch seine Ausgestaltung als Ordrelagerschein ist er per einfachem Übertragungsvermerk (Indossament) auf eine andere natürliche oder juristische Person übertragbar. Jeder Lagerschein existiert mit einer Seriennummer nur ein einziges Mal. Ein QR-Code auf der Rückseite erlaubt jederzeit und weltweit die Abfrage des Börsenkurses und der Lagergebühren der hinterlegten Barren.

Edelmetalle werden damit fungibel (leicht austauschbar) und liquide. So können die Ordrelagerscheine beispielsweise als Pfandwert (Collateral) für Kredite hinterlegt oder direkt an von OrSuisse autorisierte Händler zu aktuellen Marktpreisen verkauft werden.

OrSuisse garantiert eine jederzeitige und sofortige Auslagerung aller Bestände gegen Vorlage des Lagerscheins. Durch die Vorhaltung von Barren in den Losgrößen, auf welche die Lagerscheine ausgestellt sind, ist eine Auslagerung jederzeit möglich. Jeder Eigentümer hat ein Anrecht auf genau die Barreneinheit, die eingelagert wurde. Der hinterlegte Barren bleibt stets in seinem Eigentum und gehört zu keiner Zeit OrSuisse.

Ludwig Karl, CEO der OrSuisse AG über die Sicherheit der Edelmetalleinlagerung in seinem Unternehmen: „Wir garantieren unseren Kunden 100-prozentige Sicherheit. So wird zweimal jährlich die 1:1 Übereinstimmung der ausgestellten Lagerscheine mit den Lagerbeständen durch das renommierte Buchprüfungsunternehmen BDO auditiert. Eingelagert werden die Edelmetalle in den sichersten Tresoren der Schweiz, außerhalb des Bankensystems. Alle Daten werden nach höchsten Anforderungen komplett verschlüsselt und ausschließlich außerhalb der EU in Hochsicherheitsserverzentren gespeichert.“

Silberbarren können auf Wunsch im Zollfreilager ohne Mehrwertsteuer eingelagert und übertragen werden.

[box type=“info“]

Über das Unternehmen

Die OrSuisse AG ist eine schweizerische Lagergesellschaft mit Sitz in Altdorf im Gotthardkanton Uri. Eine Niederlassung befindet sich in Embrach, in der Nähe des Flughafens Zürich. Die Edelmetalle lagern in ausgewählten Hochsicherheitstresoren in der Schweiz. Dem Verwaltungsrat gehören Ludwig Karl, Hans Maurer, Johannes Müller und Felix Suter an.

[/box]