Münze Österreich verkauft viermal soviel Anlagegold wie vor der Krise

Die offizielle österreichische Münzprägestätte MÜNZE ÖSTERREICH hat ihre Zahlen für das Jahr 2012 veröffentlicht: Danach hat man im Jahr 2012 4x soviel Anlagegold verkauft wie vor Ausbruch der Finanzkrise. Im Jahr 2012 hat man u.a. folgende Umsätze erzielen können:

804,1 Millionen Euro für Goldbarren

530,2 Millionen Euro für Goldmünzen (Bullionmünzen)

219,3 Millionen Euro für Silbermünzen (Bullionmünzen)

5,4 Millionen Euro für Handelsgoldmünzen und Taler (Dukaten, Kronen etc.)

An Wiener Philharmonikern in Gold verkaufte man die folgenden Mengen in 2012:

1oz: 341.400 Stück

1/2oz: 49.500 Stück

1/4oz: 64.300 Stück

1/10oz: 176.300 Stück

Die Wiener Philharmoniker in Silber wurden wie folgt verkauft:

2012: 8,8 Millionen Stück

2011: 17,9 Millionen Stück

2010: 11,4 Millionen Stück