Goldmünzen für 100.000 Euro unterm PVC in der Küche in Hannover gefunden

Da wird so manch einer Lust bekommen, seine Küche zu renovieren und mal unter den PVC zu gucken… Ein Handwerker in Hannover hat bei der Renovierung seiner Küche einen Goldschatz gefunden. Weil er neue Fliesen verlegen wollte, hat er den alten PVC-Boden entfernt und fand darunter – hinter eine Verblendung – mehrere Plastiktüten mit Goldmünzen. Ehrlich wie er ist, hat er die Goldmünzen dem Wohnungsbauunternehmen übergeben, die es den Erben des verstorbenen Vormieters weitergereicht haben.

In den Tüten waren australische Goldmünzne, Goldbarren von Degussa und auch Silbermünzen sowie Silberbesteck. Eine wahre Goldgrube. Für den 38jährigen Fliesenleger war es selbstverständlich, die Goldmünzen und Goldbarren im Gewicht von über 3 Kilogramm direkt wieder abzugeben.

Soviele Känguru Goldmünzen aus Australien hatte der Finder noch nie auf einem Haufen gesehen… die Jahrgänge auf den Goldmünzen deuteten darauf hin, daß der ursprüngliche Eigentümer die noch zu einem deutlich niedrigeren Goldpreis als jetzt gekauft hatte

Gemäß deutschen Gesetz stehen dem Finder rund 3% Finderlohn bei dieser Summe zu, ergo etwas über 3000 Euro, wenn man den aktuellen Goldpreis zugrunde legt.