Ex-EZB-Chefvolkswirt Stark rät dringend von Eurobonds ab

Jürgen Stark, seines Zeichens früherer Chef-Volkswirt der EZB, warnt dringend davor, die Probleme rund um den Euro und die strauchelnden Eurostaaten mit sogenannten Eurobonds zu lösen. Eurobonds sind Anleihen, die gemeinsam für die Eurostaaten ausgegeben werden.

Seiner Ansicht nach würde die Nutzung von Eurobonds dazu führen, daß die Reformbereitschaft und Reformgeschwindigkeit in den Staaten, wo dringender Handlungsbedarf ist, drastisch abnehmen würde, was zu einer weiter ausufernden Verschuldung führen würde.

Schlußendlich müsse dafür Deutschland die Rechnung bezahlen, – leicht könne ein zweistelliger Milliardenbetrag auf Deutschland zukommen. Stark bezweifelt auch, daß Frankreich sich an der Finanzierung nachhaltig beteiligen könne, da Frankreich selber große Probleme habe.