Bundesrechnungshof rügt Steuerverschwendung

Wenn Sie immer schon einmal wissen wollten, warum sie soviel Steuern zahlen, ist die Lektüre des Berichts des Bundesrechnungshofs eine willkommene Hilfe. Im Schwarzbuch des Bundesrechnungshofs sind die schlimmsten Fälle von Steuergeld-Verschleuderung aufgelistet. Aber nur die, die aufgefallen sind. Es gibt sicher noch weitere.

Zwei Fälle zur Erheitung hier aufgelistet:

Bundeswehr als Sonnencreme-Hersteller

Für fast 20 Millionen Euro wurden Produktionsstätten zur Arznei- und Pharmazieherstellung der Bundeswehr neu gebaut. Die Bundeswehr stellt eigene Lippenschutzstifte und Sonnencremes her, statt diese bei Großabnahme günstig am Markt einzukaufen. Bei Vollkostenrechnung ist die Eigenproduktion der benötigten Mengen viel zu teuer. Natürlich produziert man auch gleich deutlich mehr als man braucht, damit weiteres Steuergeld verschwendet wird. Auch Nasentropfen oder Mückenschutzmittel produziert die Bundeswehr selber. Kann man ja auch nirgendwo kaufen…

Laptop-Schwund beim Bundesversicherungsamt

Beim Bundesversicherungsamt verschwinden Laptops… Als der Rechnungshof zur Prüfung kam, waren fast 100 Laptops verschwunden. Auf Staatskosten beschafft, aber einfach nicht da… mögliche Erklärung wäre z.B. die Beschaffung für den privaten Bedarf oder eine gar nicht stattgefundene Lieferung, die dann durch ein Bar-Kickback ausgeglichen wurde.

Es wäre natürlich auch möglich, daß zufällig 100 Laptops den Tisch herunterfallen sind und unreparierbar kaputt waren…

Beim Bundesversicherungsamt wurden allerdings auch PC-/IT-Ausgaben im Volumen von 1,8 Millionen einfach mal so freihändig an EINE Firma vergeben, – ohne Ausschreibung, warum auch…

Teilweise hatten Mitarbeiter bis zu drei dienstliche Notebooks. Hmmmmm….

Wenn es nicht so traurig wäre, müsste man lachen.

Bei einer solchen Steuerverschwendung darf man sich nicht wundern, wenn die Bundesbürger aufgrund der daraus entstehenden zu hohen Steuer- und Abgabenlast auch einseitig zu Methoden greifen, um die Steuerlast zu minimieren. Statt sich immer nur darum zu kümmern, wie man dem Bürger noch mehr Geld aus der Tasche ziehen kann und wo man welche Abgabe noch erhöhen kann, wäre es sinnvoll, mal durchzuschauen, wo man sparen kann.

Wenn die Regel einführt, daß alle Beamten höchstens zwei Notebooks dienstlich haben dürfen, würde das dritte schon mal wegfallen 🙂

Prof.Engels, dem Leiter des Bundesrechnungshof stehen bei einigen seiner Prüfungsergebnisse die Haare zu Berge.