32 Milliarden braucht Griechenland gem. Troika noch – mindestens…

Die Troika hat heute den jüngsten Bericht zu Griechenland an die EU-Finanzminister übergeben. Nach dem Bericht braucht Griechenland die nächsten Jahre noch mindestens 32 Milliarden Euro. Mindestens.

15 Milliarden bis 2014 und weitere 17,6 Milliarden in den Jahren darauf. In dem mehr als 100 Seiten starken Dossier werden zwar die Anstrengungen Griechenlands erwähnt, aber auch aufgeführt, daß erst ein kleines Stück auf dem langen Weg zur Gesundung zurückgelegt sei. Der grösste und steinigste Teil kommt erst noch…

Die Troika ist der Auffassung, daß Griechenland den bisher gesetzten Zeitplan NICHT einhalten kann, – Griechenland braucht mindestens 2 Jahre mehr Zeit.

Möglicherweise hilft hier nur ein weiterer Schuldenschnitt/Schuldenerlass für Griechenland, eine weitere Stundung der Kredite oder eine Senkung der Zinssätze auf ein Niveau nahe Null.

Aber all das würde auch nur greifen, wenn umfassende Reformen in Griechenland nicht nur beschlossen, sondern auch umgesetzt werden.

Die griechische Zentralbank gibt derweil an die Bevölkerung neue griechische 100-Euro-Goldmünzen ab. Allerdings nur für Sammler. Dem Vernehmen nach ist die Nachfrage grösser als das Angebot.