1,7 Millionen Euro Schaden bei Gold Wegner – Staatsanwaltschaft Lübeck ermittelt

Die Staatsanwaltschaft Lübeck ermittelt mittlerweile gegen den Betreiber des Onlineportals www.gold-wegner.de , der im letzten Jahr immer wieder aufgefallen war, weil er im Vergleich zum Markt zu niedrige Preise für Goldmünzen genommen hat, diese aber kostenintensiv beworben hat. Vor allen Dingen Krügerrand-Goldmünzen aus Südafrika wurden drastisch billiger als bei seriösen Wettbewerbern angeboten, teilweise unter Großhandelseinkaufskonditionen.

Kritik in Foren hat er regelmässig mit juristischen Keulen und der Einforderung von Unterlassungserklärungen und Androhung von Schadenersatzforderungen zu unterdrücken versucht.

Bei der Lübecker Staatsanwaltschaft sind 33 Fälle zur Anklage gebracht worden, gemäß Oberstaatsanwalt Werner Spohr liegt der finanzielle Schaden alleine bei diesen Fällen schon bei rund 1,7 Millionen Euro.

Der Beschuldigte Andreas W. warb damit, ohne Zwischenhandel besonders günstig anbieten zu können. Mehrere Kunden hatten sechsstellige Beträge in Vorleistung überwiesen, bei zahlreichen Kunden wurde aber seit 2010 spät oder gar nicht geliefert. Seit 2010 gingen wohl Strafanzeigen bei der zuständigen Staatsanwaltschaft ein. Der Oberstaatsanwalt räumt auch ein, daß die nunmehr verhandelten 33 Fälle in Sachen Gold Wegner vermutlich nur die Spitze des Eisbergs sind, – tatsächlich dürften noch viel mehr Kunden Gelder gezahlt, aber keine Ware erhalten haben.

Wer dem Prozess beiwohnen will, hat die Gelegenheit dazu am Landgericht Lübeck. Am 29.Juni findet die Prozesseröffnung vor der sechsten großen Strafkammer des Landgerichts Lübeck statt. Verhandelt wird gegen Andreas W. wegen gewerbsmässigem Betrug.

Am Amtsgericht Eutin wurde das Insolvenzverfahren gegen den 34jährigen Andreas W. eröffnet, – es dürfte als außerordentlich unsicher gelten, ob die vermeintlich Betrogenen auch nur einen nennenswerten Teil Ihres bis dato verlorenen Geldes wiedersehen.

Die Lübecker Staatsanwaltschaft wird sich auch fragen müssen, warum es so lange gedauert hat, dem Treiben ein Ende zu setzen. In zahlreichen Foren wurde vor Käufen bei Gold W. gewarnt. Die Praktiken waren für jeden Staatsanwalt in Ausbildung innerhalb von 5 Minuten zu ergoogeln und doch war man auf dem Auge blind.

Wie kann man so einen Verlust vermeiden?

– Kaufen Sie nur von seriösen, bekannten Adressen

– Achten Sie darauf, daß das Preisniveau stimmt. „Stimmt“ heißt nicht, daß Sie darauf achten sollen, daß Sie am billigsten kaufen, sondern, ob sich der Preis in einer üblichen Bandbreite der Anbieter befindet. Betrüger bieten oft deutlich darunter an, um möglichst viele Opfer zur Überweisung zu bringen.

– Wer drastisch billiger anbietet als Anbieter, die auf www.Bullion-Investor.com gelistet sind, sollte zunächst Ihren Argwohn wecken

– Ist der Anbieter ggf. Mitglied im Berufsverband des Deutschen Münzenfachhandels (www.Muenzenverband.de), Betrüger können dort kein Mitglied werden.

– Gibt der Anbieter schon an, daß es zu überdurchschnittlich langen Lieferzeiten kommt, wie länger als 3 Wochen, sollten Sie Vorsicht walten lassen

– Fragen Sie den Anbieter, ob Sie die Ware auch gegen bar abholen können. Auch wenn Sie das eigentlich gar nicht wollen. Betrüger verneinen dies i.d.R. .

– Ist der Anbieter überhaupt telefonisch erreichbar. Probieren Sie dies an mehreren Tagen während der Bürozeiten. Hebt jemand ab? Können Sie mit jemandem sprechen? Bei vielen Betrügern meldet sich immer nur das Band oder niemand.

– googeln Sie einmal nach dem Firmennamen im Internet. Wenn dann schon zahlreiche Warnhinweise kommen, lassen Sie die Finger weg.

Am einfachsten ist es: Händler, die auf Bullion-Investor.com gelistet sind, haben wir vor Aufnahme dort einer Prüfung unterzogen, schauen Sie dort…

Es gibt mehr als 100 seriöse Edelmetallhändler in Deutschland, wo Sie bedenkenlos bestellen können und zeitnah nach einer Bestellung und Bezahlung die Ware erhalten. Findige Anleger haben dort auch die letzten Jahre bestellt. Anzeigenpartner unserer Seite werden ebenfalls geprüft. Hier überlassen wir nichts dem Zufall.

Hier können Sie z.B. sicher Gold und Silber kaufen - von uns geprüft

Hier können Sie z.B. sicher Gold und Silber kaufen – von uns geprüft

„Geiz ist Geil“ und „Gier frisst Hirn“ – Käufer haben offensichtlich 10 bis 20 Euro pro Goldmünze bei Gold Wegner sparen wollen und sind so über 1,7 Millionen Euro losgeworden.

ERST GEHIRN EINSCHALTEN, DANN BESTELLEN.

Lieber einen Euro zuviel bezahlen, als einen zuwenig und dann nichts bekommen.