Zu dick fürs Gefängnis: Mutmaßlicher Goldräuber darf zuhause bleiben

Der spektakuläre Goldraub aus Ludwigsburg, wo mehrere Täte Ende 2009 einen Geldtransporter in eine Falle gelockt und ausgeraubt hatten, scheint restlos aufgeklärt zu sein. 7 der 7 Täter sind ermittelt, aktuell läuft die Gerichtsverhandlung um den Raub, bei dem Gold im Wert von knapp 2 Mio Euro erbeutet wurde.

Ein Nürnberger Schmuckhändler wollte Gold zum Schmelzen nach Pforzheim bringen lassen und wurde das Opfer der Gang. Zu den mutmaßlichen Tätern gehört auch der Gangster-Rapper „Xatar“, bürgerlich Giwar H. (28).

Als Tipgeber soll Donald S. fungiert haben, der jedoch dick und krank nicht hafttauglich und verhandlungsfähig sei, – wohl aber im Gericht Platz nehmen konnte. Vermutlich lacht er sich ins Fäustchen. Einer der Täter wurde gar in Iran festgenommen. Merke: Lügen haben kurze Beine. Statt Leben in Saus und Braus gibts jetzt schwedische Gardinen und Herrenüberschuß.

siehe auch Abendzeitung