Zentralbanken bunkern Gold – World Gold Council informiert

Das World Gold Council hat eine neue Aufstellung herausgegeben, welche Zentralbanken wieviel Gold in den Eigenbeständen haben oder haben wollen:

  • USA 8133,5 Tonnen
  • Deutschland 3401,0 Tonnen
  • IWF 2814,0 Tonnen
  • Italien 2451,8 Tonnen
  • Frankreich 2435,4 Tonnen
  • China 1054,1 Tonnen
  • Schweiz 1040,1 Tonnen
  • Russland 789,2 Tonnen
  • Japan 765,2 Tonnen
  • Niederland 612,5 Tonnen
  • Indien 557,7 Tonnen
  • EZB 502,1 Tonnen
  • … weitere Länder
  • Libyen 143,8 Tonnen
  • … weitere Länder
  • Ägypten 75,6 Tonnen

In dem einen oder anderen Fall hat allerdings schon lange niemand mehr die Bestände gesehen oder gezählt.

Auch dürfte fraglich sein, ob z.b. Libyen oder Ägypten noch über die angegebenen Bestände verfügen oder diese schon in der Hand von Despoten, Despoten-Gattinnen oder bereits in der Hand von Waffenhändlern oder Söldnern sind, die das Gold als Bezahlung für die Erschiessung von kritischen Demonstranten erhalten haben.

Immerhin geht aus der Statistik hervor, daß Zentralbanken wohl selber große Stücke auf Gold setzen, sonst hätten sie es nicht im Bestand. Was für eine Zentralbank gut ist, sollte für den Klein- oder Großanleger auch nicht falsch sein.