Skandal bei der VfS: Zwei verschiedene Preise für 10 Euro Silbermünzen

Die Versandstelle für Sammlermünzen in Weiden versendet aktuell die 10 Euro Silbermünzen in der gehobenen Sammlerqualität „Spiegelglanz“ zu unterschiedlichen Preisen:

Einige Kunden erhalten die Silbermünzen zu Preisen von 15 Euro, andere müssen für die gleiche Münze 19,23 Euro bezahlen (jeweils plus Versandkosten).

Wegen der stark gestiegenen Silberpreise hatte das Bundesministerium für Finanzen vor kurzem beschlossen, die Spiegelglanzausgabe zukünftig teurer als bisher (15,-) zu verkaufen und die Normalprägung aus unedlen Metallen herzustellen.

Offensichtlich gilt der vom BMF beschlossene höhere Preis (19,23) nicht für alle Kunden.

Kunden, die vor dem 13.4. bestellt hätten, würden noch zum alten Preis bedient, andere Kunden bekommen den neuen Preis, auch Händler, die seit Jahren ein Abo haben.

Ob diese Strategie, zwei verschiedene Preise für ein und dasselbe Produkt zu verlangen, bei allen Beteiligten auf Gegenliebe stößt, bleibt abzuwarten.