Ohrfeige von Standard & Poors für Warren Buffet –

„Haust Du meine Tante, hau ich Deine Tante“ spielen kleine Kinder oft im Sandkasten. Dieses Spiel gibt es jetzt auch für Erwachsene.

Der Milliardeninvestor Warren Buffet, der für einen der größten Vermögensfonds, Berkshire, zeichnet, hatte kürzlich die Ratingagentur Standard & Poors gerügt, weil diese das Triple-AAA-Rating für die USA zurück genommen haben.

Das hätte er besser nicht getan:

Wie es der Zufall will, hat S & P gestern abend die Bewertung für Buffets Gesellschaft Berkshire drastisch zurück genommen und diese von „stabil“ auf „negativ“ herabgestuft.

Natürlich habe diese Einstufung „nichts, aber auch gar nichts mit der Kritik Buffets an S & P zu tun“, hieß es von Seiten S & P.

Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.