Milliardenerbe Finck beginnt mit Goldhandel

Bisher galten Pro Aurum und CoinInvestDirect als die mit Abstand grössten Bullionmünzenhändler in Europa.

Dies könnte sich bald ändern, denn einer der reichsten Deutschen, der Milliardenerbe August von Finck junior startet in Deutschland mit Goldverkaufsgeschäften. Ladengeschäfte sollen in grossen Städten wie z.B. Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München und Zürich eröffnet werden.

Zudem hat eine zum Finck-Imperium gehörende Firma gleich die Rechte am Namen DEGUSSA von der Evonik für zwei Millionen Euro gekauft. Degussa war früher einer der grössten deutschen Goldbarrenhersteller und hatte den Markennamen Degussa an Evonik verkauft, – das eigentliche Goldbarrengeschäft hatte Umicore übernommen.

In den Ladengeschäften sollen dann Münzen und Barren angeboten werden, wie z.B. Krügerrand, Maple Leaf, Wiener Philharmoniker und andere.

Ein Angebot, was aktuell auf rege Nachfrage stossen sollte, – Gold kaufen und Silber kaufen ist im Moment in aller Munde. Viele Deutsche kaufen Edelmetalle als Absicherung gegen Vermögensverlust, weil Euro und Dollar immer mehr an Wert verlieren.

Finck wird auf der Forbes-Liste der reichsten Deutschen regelmässig unter den Top 20 aufgeführt. Die Kapitalausstattung der Geschäfte sollte damit als gesichert gelten.