Milchflecken auf Maple Leaf Münzen entfernen – Milky Spots

Einige Tranchen der kanadischen Maple Leaf Silbermünzen weisen milchige Flecken ( milky spots ) auf, die auch in Silbertauchbädern nicht verschwinden.

Vermutlich kam beim Herstellungsprozeß eine Flüssigkeit mit der Münze in Kontakt, die Rückstände hinterlässt. Vor allem betroffen sind Münzen des Jahres 2009. Bei neueren taucht die Problematik nicht oder seltenst auf.

Womit man diese Milchflecken entfernen kann, sind einfachste Silberputztücher aus dem Drogeriemarkt, z.B. aus dem Schlecker.

Die Münze damit vorsichtig abreiben, vor allen Dingen an den milchigen Stellen, bis diese verschwunden sind, dann die Münze unter fliessendem warmen Wasser abspülen und vorsichtig abtupfen. Die Flecken sind dann weg.

Der Münzenexperte wird ggf. bemerken, daß die Münze „berieben“ wurde, daher diese Prozedur nicht mit kostenbaren Sammlerexemplaren oder Polierte-Platte-Münzen abarbeiten, sondern ggf. nur mit Anlagemünzen, deren Preis sich nahe am reinen Edelmetallpreis orientiert.

Exemplarisch sieht man dies in folgendem Video:

Milchflecken auf Maple Leaf Münzen entfernen