MF Global: 100 Millionen Dollar Kundengelder weg? Ex-Goldman-Sachs-Präsident im Kreuzfeuer

Bei dem US Finanzkonzern MF Global ist nach momentanem Stand nicht ausgeschlossen, daß Hunderte Millionen Kundengelder verschwunden sind, möglicherweise geplündert wurden, um eine Pleite abzuwenden.

Das zwischenzeitlich insolvente Brokerhaus ist in den Focus von Ermittlern gekommen, die nunmehr mehrere hundert Millionen Dollar an Kundeneinlagen „vermissen“.

Momentan eruiert man noch, ob es sich um Unterschlagung oder Schlamperei bei der Buchführung handelt, was in dem Volumen allerdings eher ungewöhnlich wäre.

Pikant ist der Fall, weil der Chef von MF Global niemand geringerer als ein Ex-Goldman Sachs-Präsident, nämlich John Corzine ist.

MF Globals Insolvenz wurde letztendlich durch wohl zu intensive Spekulationen mit Euro-Staatsanleihen herbei geführt.

Seit dem Zusammenbruch der Lehman Brothers ist dies die größte Pleite in den USA im Finanzbereich.

An den Rohstoffmärkten sorgte die PLeite von MF Global für Unruhe, da die Händler von MF Global weitgehend vom Handel ausgeschlossen wurden. MF Global hatte teilweise marktbeherrschende Stellung, – in Australien wurden 80% aller Baumwollkontrakte über MF Global gehandelt.

Der Handel versuchte hektisch, noch Positionen zu verkaufen, bevor auch dem letzten MF Händler der Handel gänzlich untersagte wurde. Teilweise wurde von den Börsen noch das Auflösen von Positionen erlaubt.

Betroffen sind nicht nur Börsen in USA, sondern auch die London Metal Exchange und Börsen in Australien.

Die New York Times berichtete zuletzt von „verschwundenen“ Kundengeldern im Volumen von rund 700 Millionen Dollar.

Hier wird die nächsten Tage abzuwarten sein, ob ein neuer Fall Madoff oder „einfach nur“ eine weitere Pleite im Finanzbereich droht.

Dieser Fall zeigt ein weiteres Mal, daß dem wilden Spekulieren durch Finanzunternehmen, gleich ob

Banken, Makler, Bad Banks oder wer auch immer, durch den Gesetzgeber Einhalt geboten werden muß, bevor der nächste Makler noch seine Kinder und seine Oma verwettet.