Kartellamt macht Druck auf Banken wegen Geldautomaten

Das Bundeskartellamt erhöht den Druck auf die Banken wegen der teilweise hohen Gebühren am Geldautomaten. Trotz zahlreicher Gespräche mit der Kreditwirtschaft nehmen einige Banken immer noch Gebühren von bis zu 10 Euro für das Abheben von Geld am Automaten. Das Bundeskartellamt setzt nunmehr ein Ultimatum von 6 Monaten, um diese Zustände abzustellen. Monatlich werde sich das Kartellamt einen Überblick verschaffen, wer welche Gebühren nimmt. Zwar erfährt der Kunde durch eine Neuerung nunmehr bereits beim Abhebevorgang, welche Gebühren dadurch entstehen, dennoch werden sie auch weiterhin teilweise in unangemessener Höhe berechnet. Nach der Studie einer Bank gibt es noch mehrere Bankinstitute, die zweistellige Gebühren für das Abheben berechnen.