Italien muß für Staatsschulden schon 6,29% zahlen

Italien muß trotz Berlusconi-Rücktritt Rekordzinsen fürs Geldleihen bezahlen: Für fünfjährige Staatsanleihen mußte Italien bei einer Plazierung von 3 Milliarden Euro immerhin 6,29% Rendite anbieten, – um überhaupt noch Geld geliehen zu bekommen. Einen so hohen Zinssatz hatte Italien seit 2002, dem Jahr der Euroeinführung noch nie bezahlen müssen. Für 10jährige Staatsanleihen muß Italien mittlerweile über 7% Zinsen bezahlen, auch wenn nach dem Berlusconi-Rücktritt diese Zinsen leicht gefallen sind. Im nächsten Jahr werden größere Umfinanzierungen in Italien fällig, da zahlreiche Staatsanleihen in 2012 auslaufen. Für die neue Regierung in Italien wird dies sicher ein spannendes Jahr.

Auch Berlusconi will – dem Vernehmen nach – nach seinem Rücktritt – auch der neuen Regierung seine „Arbeitskraft“ anbieten. Man darf gespannt sein, welchen Weg Italien zukünftig nimmt und ob es den anderen Eurostatten zukünftig dieselben Probleme bereitet wie Griechenland oder eher größere…