Großbritannien senkt Unternehmenssteuern

Um die schwächelnde Wirtschaft im Königreich anzukurbeln, senkt man in Großbritannien nunmehr die Unternehmenssteuern. Die Körperschaftssteuer soll auf 23 % gesenkt werden. Die Senkung erfolgt in zwei Schritten, zunächst dieses Jahr um 2% auf 26%, bis in den nächsten Jahren 23% in mehreren Schritten erreicht werden. Damit hätte Großbritanniens das niedrigste Niveau der Industriestaaten (G7). Im Gegenzug sollen allerdings 43 Steuervergünstigungen abgeschafft werden. 4,4% Inflation machen der britischen Regierung ohnehin zu schaffen, zuletzt war auch das Bruttoinlandsprodukt geschrumpft. Die Arbeitslosigkeit ist auf dem höchsten Niveau der letzten 15 Jahre, die Realeinkommen fielen so schnell wie 30 Jahre nicht mehr, – die Regierung mußte also handeln.