Goldpreis – Beste Woche seit November 2009

Sehr geehrte Leser,

die vergangene Woche lief erstaunlich gut für Gold. Im Wochenverlauf stieg der Goldpreis kontinuierlich von 1.487 US-Dollar am Montag auf 1.544 US-Dollar am Freitag. Der Goldpreis stieg damit zum ersten Mal seit November 2009 5 Tage hintereinander an.

Nominell legte der Goldpreis um ganze 57 US-Dollar zu, ein Plus von 3.8%.

Als Hauptgrund hinter dem starken Anstieg des Goldpreis werden die schwachen Arbeitsmarktzahlen aus den USA genannt. Vergangenen Freitag wurde der aktuelle „payrolls report“ – der Lohn-und Gehaltslisten Bericht – des U.S. Labor Department – der U.S.-amerikanischen Arbeitsagentur – vorgestellt, dessen Inhalt niederschmetternd war. Mit Veröffentlichung dieser Zahlen sprang der Goldpreis am vergangenen Freitag innerhalb weniger Minuten um ca. 12 USD nach oben von ca. 1.526 USD auf ca. 1.538 USD und stieg dann noch weiter bis auf knapp 1.545 USD, bevor der Goldpreis den Rest des Handelstages an der New Yorker Börse weitgehend konstant geblieben war.

Allerdings ist der Goldpreis auch gestiegen, als es positive Meldungen in der vergangenen Woche gegeben hatte. So erschienen 2 Berichte, die positive Wirtschaftszahlen erwarten ließen.

Der Goldpreis ist also gestiegen, egal ob es positive oder negative Meldungen gegeben hat!

Und auch diese Woche beginnt der Handel an der New Yorker Börse mit einem steigenden Goldpreis. Kurz nach Handelsbeginn liegt Gold bei ca. 1.556 Dollar und damit im Moment erneut ca. 12 US-Dollar über dem Schlußpreis vom vergangenen Freitag.

J. vom 321GoldundSilberShop

(Quellen: seekingalpha.com, kitco live-chart)