Goldbarren in Kasseler Innenstadt gestohlen – Trickdiebstahl

Zwei vermeintliche Trickdiebe besuchten am gestrigen Donnerstag ein Schmuckgeschäft in der Kasseler Innenstadt. Ein 19jähriger und ein Begleiter betraten das Geschäft und der Begleiter interessierte sich zunächst für bestimmte Goldketten. Nachdem man im Geschäft die gefragten Goldketten nicht hatte, ließ er sich teure Uhren zeigen. Mit einer Golduhr ging der Begleiter kurz raus, kehrte aber umgehend wieder zurück. Anschließend sprach der Begleiter mit dem Verkäufer über Geldanlagen in Gold, – der Verkäufer holte einen 500 Gramm Goldbarren heraus. Der Begleiter verließ dann schnell das Ladenlokal und ist seitdem mit dem Goldbarren im Wert von rund 20.000 Euro verschwunden.

Der Angestellte konnte allerdings den vermeintlichen Mittäter, den 19jährigen im Laden festhalten und die Polizei alarmieren, – dieser beteuerte in seiner Vernehmung natürlich, absolut nichts von den finsteren Absichten seines Begleiters gewußt zu haben.

Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. Es dürfte eine Sache von wenigen Tagen sein, bis man den 500-Gramm-Pfiffikus festnehmen kann. Die Polizei im Kommissariat K21/22 nimmt Hinweise gerne entgegen: Tel. 0561-9101020