Gold steigt wegen Libyen-Krise

Der Goldpreis ist im Tokyoter und frühen europäischen Handel wegen der jüngsten Entwicklungen in Libyen wieder gestiegen. Gemäß Presseberichten sollen Rakten in der Nähe des Gaddafi-Hauptquartiers, welches auch eine Militär-Basis beherbergen soll, eingeschlagen haben, – in unmittelbarer Nähe des Gaddafi-Zeltes, in dem aber der libyische Führer Gaddafi wohl kaum noch seinen Aufenthalt haben dürfte.

Gold notierte zuletzt bei 1427$/oz, bzw. 1007€/oz, nachdem am vergangenen Freitag noch zu 1420$/oz bzw. 1004.54€/oz gefixt wurde. Hält die Krise in Libyen an, bzw. verschärft sich, geht man davon aus, daß Gold noch weiter steigen wird.  Der Euro notierte zum US$ bei 1,4151.